Ergotherapie

Die Ergotherapie – abgeleitet vom griechischem „ergein“ (tun, arbeiten, handeln) ist eine ganzheitlich ausgerichtete medizinische Behandlung, die psychologische, pädagogische und soziale Aspekte einbezieht.

Die Ergotherapie wendet sich an Kinder und Jugendliche, wenn ihre Entwicklung verzögert ist, sie in ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von einer Behinderung betroffen sind.

Die Therapie ist handlungsorientiert. Sie soll den Kindern und Jugendlichen grösstmögliche Selbständigkeit im Alltag und im Kindergarten / Schule ermöglichen. Grundlage der Behandlung ist die ganzheitliche Sichtweise des Kindes.

Ärztlich verordnete Ergotherapie wird von der Invalidenversicherung und Krankenkassen vergütet.